Fahrradunterstand / Fahrradgarage


Sicherheit für Ihr Rad mit der Fahrradgarage

Ein Fahrrad leistet seinem Besitzer gute Dienste. So ist er damit schnell und komfortabel unterwegs und tut gleichzeitig noch etwas für seinen Körper. Regelmäßiges Fahrradfahren ist gesund, steigert die Ausdauer und macht darüber hinaus noch Spaß. 

Damit Sie möglichst lange diesen Spaß an Ihrem Rad haben können, sollten Sie es pfleglich behandeln. Dafür nutzen Sie am besten eine Fahrradgarage oder einen Fahrradunterstand. Beide Optionen bieten dabei eine ganze Reihe von Vorteilen und sind in zahlreichen verschiedenen Größen, Formen, Farben und Sicherheitsstufen erhältlich.


Die Vorteile einer Fahrradgarage

Eine Fahrradgarage oder ein Fahrradunterstand bieten Ihnen eine Vielzahl von Vorteilen. Der offensichtlichste ist sicher, dass Ihr Rad so vor Wind und Wetter geschützt ist und für Sie so immer ein trockener Sattel bereitsteht. Daneben ist das Fahrrad so immer an einem festen Ort und stört nicht, wenn es im Keller oder im Flur herumsteht.

Gegenüber einem Fahrradunterstand bietet eine Fahrradgarage noch zahlreiche weitere Vorteile. Der größte ist der Diebstahlschutz. In Deutschland werden jährlich tausende Fahrräder gestohlen. Die Versicherung zahlt in einem solchen Fall nur, wenn das Rad ordnungsgemäß gesichert wurde, also im Haus stand oder eben in einer Fahrradgarage. 

Daneben bietet die Garage einen Schutz gegen das Wetter von allen Seiten. Ihre Räder sind somit vor Regen und Schnee geschützt und rosten nicht. Eine Garage für Ihre Fahrräder ist daher gerade im Winter optimal. 

So wird jedes Fahrrad durch den Unterstand in der trockenen Garage langlebiger. Damit machen sich die Kosten einer solchen schnell bezahlt. Darüber hinaus ist eine Fahrradgarage natürlich nicht nur auf Fahrräder beschränkt. 

So finden hier auch wunderbar ein Kinderwagen, das Skateboard oder der Kickroller ihren Platz. Die Garage wird somit zu einer multifunktionalen Einrichtung für die ganze Familie.


Verschiedene Größen für Ihren Bedarf

Abhängig von der Anzahl und der Beschaffenheit Ihrer Fahrräder bieten sich verschiedene Unterstände beziehungsweise Garagen an. So gibt es Mini-Garagen, in die ein bis zwei Räder hineinpassen. 

Sie sind also vor allem für Singles oder Paare geeignet. Haben Sie aber eine größere Familie, in der es viele Fahrräder gibt, so bietet sich ein Unterstand an. Dieser ist kostengünstig und bietet leicht vier und mehr Fahrrädern einen trockenen Platz. 

Wünschen Sie sich aber auch Sicherheit vor einem Diebstahl, so müssen Sie zu einer größeren Garage greifen. Eine andere Möglichkeit ist außerdem, zwei oder mehrere Mini-Garagen zu kaufen und diese nebeneinander aufzustellen. So erreichen Sie auch den nötigen Platzbedarf.


Designs für jeden Geschmack

Auch bei der Optik bieten sich Ihnen verschiedene Optionen. So sind die meisten Fahrradgaragen schlicht in Metalloptik gehalten. Es gibt aber auch Modelle, die an die Optik einer echten Garage oder eines Hauses erinnern und nicht rein funktional gehalten sind. 

Einen Fahrradunterstand können Sie daneben individuell gestalten. So kann dieser leicht aus Holz konstruiert und dann in der Farbe Ihrer Wahl angestrichen werden. Außerdem kann ein Unterstand wie auch eine Garage mit anderen Elementen wie etwa einer Mülltonnenbox kombiniert werden.


Sicherheit durch verschiedene Schließungen

Damit Ihre Fahrräder in der Garage oder unter dem Unterstand sicher sind, müssen beide Bauten fest verschließbar sein. Nur so kann gewährleistet werden, dass sich kein Unbefugter einfach Zutritt verschafft. 

Auch bei den Schließungen bieten sich Ihnen verschiedene Möglichkeiten. Generell sollten Sie beachten, dass ein Fahrradunterstand deutlich weniger Schutz als eine Garage ermöglicht, denn beim Unterstand können die Schlösser sehr leicht geknackt werden. 

Die Schlösser von Fahrradgaragen hingegen sind deutlich ausgeklügelter und als spezielle Sicherheitsschlösser erhältlich, die Diebe vor eine so schwere Aufgabe stellen, dass sie den Versuch meist erfolglos abbrechen. Daneben sind die Garagen blickdicht und verlocken dadurch gar nicht erst zu einem Diebstahl. 

Ganz egal für welche Variante Sie sich entscheiden, ob Unterstand oder Garage, eine eigene Unterstellmöglichkeit für Ihr Rad ist in jedem Fall eine lohnende Investition, die nicht nur ihren Zweck erfüllt, sondern auch gut aussehen kann.