Gartenhaus mit EPDM Dachfolie eindecken

Datum: 15.01.2019


Im folgenden Beitrag erklären wir Ihnen, wie Sie schnell und einfach ein Gartenhaus oder ein Carport mit EPDM Dachfolie eindecken und abdichten können. EPDM Dachfolien haben zahlreiche Vorteile gegenüber klassischen Bitumenbahnen und sie können ohne weiteres von geübten Heimwerkern selbst verlegt werden. 

Vorteile von EPDM Dachfolien für ein Gartenhaus

Im Gegensatz zu herkömmlicher Dachpappe lassen sich EPDM Dachfolien viel einfacher verlegen. Sie sind deutlich leichter und - korrekt verlegt - um einiges haltbarer als andere Formen der Dacheindeckung. EPDM Dichtungsbahnen bestehen aus Ethylen-Propylen-Dien-(Monomer)-Kautschuk.

Der dauerhaft elastische, synthetische Kautschuk hat eine Lebenserwartung von mehr als 50 Jahren, deutlich länger als Bitumenbahnen. Aus diesem Grund werden heute die meisten Flachdächer mit EPDM Dachfolien abgedichtet.

EPDM ist temperaturbeständig, UV-beständig und sehr dehnbar - ein ideales Material für den Einsatz im Freien. Was Sie beim Verlegen der Dachfolie beachten müssen und wie es richtig geht wird Ihnen in einer einfachen Schritt-für-Schritt Anleitung erklärt. 

Schritt-für-Schritt: EPDM Dachfolie verlegen

Das Prinzip ist denkbar einfach. Die Folie wird zunächst auf dem Dach ausgelegt, dann in Form geschnitten und abschließend verklebt. Dabei sollten Sie sich unbedingt Zeit nehmen und die folgenden Schritte genau durchlesen - ein paar Dinge gibt es zu beachten (siehe auch Hinweisboxen): 

 

Dachsicht Gartenhaus

Besonders wichtig: die Außentemperatur muss für das Verlegen höher als 10° Celsius sein. Achten Sie darauf, den Flächenkleber nur frostfrei zu lagern.

Hinweis: Hat das Dach eine Regenrinne, dann muss diese bevor die Dachfolie montiert wird angebracht werden.

Schritt für Schritt Anleitung

Das Werkzeug für die Montage der EPDM Dachfolie:

Handschuhe

Eine Schere

Einen Farbroller zum Auftragen des Folienklebers

Einen Straßenbesen zum Glätten

Auslegen der EPDM Folie auf dem Flachdach

Auslegen der EPDM Folie auf dem Flachdach

Zurückschlagen der EPDM Folie um den Kleber aufzutragen

Zurückschlagen der EPDM Folie um den Kleber aufzutragen

Schritt 1: Vorbereitung

Das Dach Ihres Gartenhauses muss frei von alter Dachpappe, Nägeln oder sonstigen spitzen Gegenständen sein. Da die Dachfolie verklebt wird sind Schmutz und Fett ebenfalls zu entfernen. Arbeiten Sie hier gewissenhaft und nehmen Sie sich etwas Zeit. Ansonsten kann es sein, dass die Folie später Risse bekommt oder nicht optimal haftet.

Schritt 2: Folie auslegen und ruhen lassen

Legen Sie die EPDM Folie auf dem Dach aus. Falls Sie ein Folienset für Ihr Gartenhaus haben ist dieser Schritt damit erledigt. Bei Rollenware müssen Sie noch zuschneiden.  

Wichtig: Nun warten Sie auf jeden Fall mindestens eine halbe Stunde. In dieser Zeit gelangt die EPDM Dachfolie wieder in Ihren ursprünglichen Zustand zurück. Das ist wichtig, denn für den Transport wurde die Folie gedehnt. 

Schritt 3: Kleber aufbringen und Verkleben

Zur Aufbringung des Klebers schlagen Sie die Plane ungefähr zur Mitte des Daches zurück. Anschließend tragen Sie den Flächenkleber mit einer Farbwalze dünn und gleichmäßig auf. Beachten Sie hier unbedingt die individuellen Angaben des Herstellers zur Verarbeitung des Klebers.

Geben Sie an den Rändern besonders acht. Halten Sie einen Abstand von 5 bis 10 Zentimetern zu den Blenden ein. Dadurch vermeiden Sie, dass sich der Kleber für die Plane und der Kleber für die Blenden vermischen.

Nun kann die umgeschlagene Plane in den nassen Kleber geschoben, beziehungsweise ausgerollt werden. Damit die Folie später glatt auf dem Dach aufliegt, gleichen Sie Falten und Unebenheiten mit einem Straßenbesen aus.

Wiederholen Sie diese beiden Schritte für die andere Dachhälfte.

Schritt 4: Plane an den Blenden verkleben

Je nach Wunsch können Sie nun herkömmliche Bretter oder Aluminiumblenden für einen sauberen Kantenabschluss verwenden. Beim Verkleben sind die Blendenecken ein wenig kniffelig, denn Sie dürfen die Plane schließlich nicht einschneiden.

Dafür falten Sie die Folie in den Ecken zu einem Dreieck. Nun können Sie die Plane an die Blenden andrücken und die Überstände abschneiden.

Schritt 5: Plane in der Dachrinne verkleben

Die Plane wird an der Dachrinne ebenso wie an der Blende verklebt. Hier schneiden Sie die Dachfolie an beiden Seiten ein und kürzen die Folie so, dass sie bis zur Boden der Dachrinne reicht. Nun können Sie die Blende an der Dachrinne verkleben. Anschließend lehnen Sie sich ganz entspannt zurück und begutachten Ihr Werk. Das Dasch ist nun zuverlässig und für viele Jahre abgedichtet.
 

EPDM Foliendach wirft Blasen und verfärbt sich

Wundern Sie sich nicht, wenn Sie im Sommer vom Balkon Ihres Hauses auf Ihr Foliendach schauen. Durch die Temperaturunterschiede zwischen Sommer und Winter kann es sein, dass die Folie beginnt, sich zu runzeln oder Blasen wirft. Lassen Sie sich davon nicht beunruhigen, dies ist ein normaler Vorgang, der die Dichtigkeit des Daches nicht beeinflusst. In der Regel ziehen sich die Falten von alleine wieder glatt.

Je nach Vulkanisationsgrad kann sich Ihre EPDM Dachfolie nach dem ersten Regen gräulich verfärben. Das ist normal und kein Grund zur Beunruhigung.

Entscheiden Sie sich dafür, Ihr Gartenhaus, Gerätehaus oder Ihr Carport mit hochwertiger EPDM Dachfolie einzudecken und Sie haben eine dauerhafte, langlebige Dacheindeckung!

Ihr mein-gartenshop24.de Team