Alle Ergebnisse im Bereich "Terrassendach Holz"



Kaufberater: In 5 Schritten zum eigenen Terrassendach


Terrassenüberdachung z.B. aus hochwertigem Holz

Steigen Sie ein und fangen Sie an Ihre Grillabende oder das gemütliche Beisammensein so richtig und vor allem trocken zu genießen. Möglich ist das schon mit unserem Weka Sonnendach mit einem reißfesten und vor allem wasserdichten Sonnensegel. Terrassenüberdachungen aus hochwertigem Holz und im Sparset hier auf mein-gartenshop24.de.

Aus witterungsbeständigem Douglasienholz ist unsere Terassenüberdachung von Karibu, günstig im Sparset.


Ein Terrassendach aus Holz bietet erstklassigen Schutz

Eine überdachte Terrasse bietet Ihnen vielfältige Nutzungsmöglichkeiten. So können Sie sowohl bei starkem Sonnenschein als auch bei Regen auf der Terrasse gemütlich draußen sitzen und sich mit Freunden und Verwandten schöne Stunden bereiten. 

Was gibt es Schöneres als einen Grillabend im Trockenen? Auch lädt die überdachte Terrasse zur Lektüre eines guten Buches und zum Seele baumeln lassen ein. Ein weiterer Vorteil: Ihre Terrassenmöbel sind geschützt. 

Doch welches Material eignet sich eigentlich am besten, um eine Terrasse optimal zu überdachen? Besonders ein Terrassendach aus Holz schützt Sie gut vor Wind und Wetter und bietet zahlreiche Vorteile. Daneben gibt es eine breite Palette an möglichen Holzarten, Farben und Formen.


Die Vorteile eines Holzdaches

Holz ist ein natürlicher Rohstoff und fügt sich damit optimal in Ihren Garten ein. Darüber hinaus ist es als Trägermaterial sehr stabil und kann auch große Lasten tragen. So bietet es Ihnen sogar die Möglichkeit, das Dach der Terrasse mit Holzbohlen auszulegen und es so begehbar zu machen. 

Ein weiteres Argument für Holz ist außerdem sein vergleichbar geringer Preis. So sind andere Materialien wie etwa Aluminium deutlich teurer. Außerdem bietet es die Möglichkeit, es zu bearbeiten und damit an die individuelle Situation anzupassen. 

So können Sie an ihm einfach Accessoires wie etwa eine Blumenampel mit einem Nagel befestigen. Dadurch werten Sie Ihr Terrassendach auf und verleihen ihm einen individuellen Charme. Sie können außerdem mit Holz Ihrer Kreativität auch bei der Farbe freien Lauf lassen. 

So können Sie das Material in der Farbe Ihrer Wahl anstreichen und damit Akzente setzen. Damit können Sie das Dach optimal auf Ihr Haus und Ihren Garten abstimmen. So bietet es Ihnen Sonnenschutz und gleichzeitig eine ansprechende Optik.


Große Auswahl bei Holzarten und Farben

Für Ihr Terrassendach können Sie auf eine große Bandbreite verschiedener Holzarten zurückgreifen. Diese reichen dabei von heimischen Bäumen wie etwa der Eiche bis hin zu exotischen Vertretern wie Mahagoni. Ein absoluter Klassiker ist Nadelholz. So bieten alle Nadelhölzer ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Da das Holz vor der Montage imprägniert wird, ist es außerdem vor Schimmelpilzen und Schädlingsbefall gut geschützt.

Für den Fall, dass Sie es etwas hochwertiger mögen, können Sie auf Douglasie zurückgreifen. Es besitzt eine sehr ansprechende natürliche Färbung, die gelbbraun und rötlich erscheint. Daneben weist das Holz besonders gute technische Merkmale auf. So ist es auch ohne Behandlung sehr resistent gegen Verschleiß. 

Eine weitere Holzart stellt außerdem das sogenannten Leimholz dar. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um aufeinander geleimte Holzschichten. Diese Methode bietet dabei den Vorteil, dass Leimholz sich im Laufe der Jahre kaum verzieht und damit Ihr Dach eine hohe Lebensdauer besitzt.

Dabei bieten Leimholz und Nadelholz im Gegensatz zu Douglasie außerdem noch den Vorteil, dass Sie sie beliebig anstreichen können. Sie haben also bei der Farbe die freie Auswahl. Damit können Sie Ihr Terrassendach völlig individuell gestalten.


Die Dachform bietet vielfältige Möglichkeiten

Nicht nur bei der Farbe und der Wahl des Holzes bietet ein Terrassendach aus Holz Ihnen viele Möglichkeiten. Auch bei der Form des Daches gibt es unterschiedliche Optionen. Die einfachste Variante ist ein klassisches Pultdach. Es berührt die Hauswand und fällt dann leicht zum Ende hin ab. 

Dabei handelt es sich um eine sehr einfache Konstruktion, die ein gutes Abfließen von Regenwasser erlaubt. Sie können das Dach Ihrer Terrasse aber auch gerade gestalten, müssen dann jedoch einen zusätzlichen Abfluss integrieren, um das Wasser ablaufen lassen zu können. Neben diesen einfachen Formen sind aber auch kompliziertere Varianten wie ein Satteldach möglich. 

Bei diesem treffen zwei angeschrägte Dachflächen aufeinander und bilden einen Giebel, den Sie nach Bedarf verzieren können. Besonders schön kann es auch wirken, wenn der Giebel mit einer Schnitzerei versehen wird.

Ganz egal, zu welchem Holz und welcher Dachform und Farbe Sie am Ende greifen: Ihr Terrassendach aus Holz ist in jedem Fall massiv, stabil und zeitlos schön.